Ziergrafik Ziergrafik Netzwerk Psychotherapie & Alternativen Ziergrafik  
Ziergrafik        
Ziergrafik

 

 

   
         
Ziergrafik Netzwerk

Netzwerk / Home

 
  Infobuero

Informationsbüro

 
  Forum

Forum

 
  Suchen

Suchen

  Tipps

Benutzungstips

  Sitemap

Übersicht / Sitemap

  Kontakt

Kontakt / Impressum

 
  Vesuv

V E S U V e.V.

  Foerdern

Unterstützen & Fördern

  Partner

Partner-Links

Benutzungstips

Diese Hinweise sind für all jene gedacht, die mit Begriffen und Techniken des Internet noch nicht so vertraut sind. Erfahrene BesucherInnen können diese Seite also getrost wieder verlassen.
Des weiteren beziehen sich die folgenden Tipps natürlich speziell auf diese Website. D.h. sie funktionieren häufig (aber nicht immer!) auch mit anderen Websites - falls nicht, ist eben ein wenig Herumprobiererei angesagt...
Und die Tipps beziehen sich auf Computer mit dem Betriebssystem "Windows" (95/98/ME/XP). BenutzerInnen anderer Betriebssysteme (MacOS, Linux etc.) werden aber ganz ähnliche Einstellungen auch auf ihren Systemen finden.

Ein wichtiger Tipp zu Beginn: JEDER aktuelle Browser (Mozilla, Firefox, Safari, Opera, Netscape etc.) ist in den Grundeinstellungen sicherer als der Internet Explorer von Microsoft. Und meist auch noch besser. Ein Umstieg wird daher dringend empfohlen.

Für alle folgenden Tips: Auch im Internet gilt das Urheberrecht (Copyright). Dies bezieht sich auf Texte, Bilder, Graphiken und das Design der Website.
Wenn Sie also etwas davon benutzen oder weiterverbreiten möchten, fragen Sie bitte vorher nach einer Genehmigung dafür.

 

 

Bildschirmeinstellung:
Die Texte auf diesen Seiten werden Sie sich am besten mit einer Bildschirmeinstellung von 1024x768 Pixel anschauen können. Unter Windows können Sie diese Größe folgendermaßen einstellen:
Auf "Start" klicken - dann "Einstellungen" - "Systemsteuerung" - "Anzeige" - wieder "Einstellungen". Unter "Bildschirmbereich" können Sie dann durch Verschieben des Reglers die Einstellung vornehmen. Falls der Wert vorher ein anderer war, mit "Okay" bestätigen. Danach wird der Bildschirm kurz dunkel. Dann die Änderung mit "Ja" nochmals bestätigen.

Seitenanfang

 

 

Schriftgröße verändern:
Die Größe der Schrift fällt je nach verwendetem Browser, Betriebssystem und der Bildschirmeinstellung leider höchst unterschiedlich aus. Daher ist ihre Festlegung eine Gratwanderung zwischen Lesbarkeit und Design. Sollte Ihnen die Schrift jedoch zu klein sein, können Sie das in Ihrem Browser leicht ändern:

  • Internet Explorer 5/6: "Ansicht" - "Schriftgrad"
  • Netscape 4: "Ansicht" - "Schrift vergrößern"
  • Netscape 6/7: "Anzeigen" - "Textgröße"
  • Opera 6/7: "Ansicht" - "Zoomfaktor"
  • Mozilla 1: "Ansicht" - "Text Zoom"
  • Firefox 1: "Ansicht" - "Schriftgrad"

Speziell bei den komplexerern Seiten wird dies jedoch dazu führen, daß das Design erheblichen Schaden nimmt. Im Zweifel geht Lesbarkeit aber über "Schönheit"...

Seitenanfang

 

 

Lesezeichen setzen:
Wenn Sie diese Website häufiger aufsuchen wollen, brauchen Sie die Adresse nicht jedes Mal in die Adreßzeile Ihres Browsers einzutippen.
Jeder Browser verfügt über sogenannte "Lesezeichen" oder "Favoriten", unter denen Sie Webadressen ablegen können.
Gehen Sie zurück zur Eingangsseite und klicken Sie beim

  • Internet Explorer 5/6: "Favoriten" - "Zu Favoriten hinzufügen...".
  • Netscape 4/6/7: "Lesezeichen" - "Lesezeichen hinzufügen"
  • Opera 6/7: "Lesezeichen" - "Seite hier hinzufügen..."
  • Mozilla 1: "Lesezeichen" - "Lesezeichen für diese Seite hinzufügen"
  • Firefox 1: "Lesezeichen" - "Lesezeichen hinzufügen.."

Den Namen des Lesezeichens können Sie nach Belieben wählen.
Wenn Sie dann wieder auf "Lesezeichen" bzw. "Favoriten" klicken ist die Adresse verzeichnet, und beim nächsten Besuch brauchen Sie dann nur darauf zu klicken und springen automatisch die entsprechende Seite an.
Falls Sie eine Seite in kurzen Abständen besuchen, könnte es sinnvoll sein, auf "Neu laden" oder "Aktualisieren" zu klicken, da Ihr Browser einmal geladene Seiten für eine bestimmte Zeit speichert und diese zuerst aus seinem Speicher lädt. Hat sich zwischen Ihren Besuchen etwas geändert, bekommen Sie durch das "Neu laden/Aktualisieren" immer die aktuellen Informationen.

Seitenanfang

 

 

HTML: Die Schriftsprache des WWW
HTML bedeutet Hypertext Markup Language. Es handelt sich um die im WWW (World Wide Web) verwendete Hypertextsprache.
Ein Hypertext ist im Gegensatz zum sogenannten "Plain Text", der nur den Text selbst in computerisierter Form enthält, ein Text, der außer Formatierungen auch Querverweise innerhalb des Dokuments und zu anderen Dokumenten enthält. Solche Querverweise (Links) sind üblicherweise farblich markiert ( in unserem Fall blau) und können mit einem Mausklick ausgeführt werden. Beispiele für Hypertexte sind z.B. auch Windows-Hilfetexte.
Das besondere an HTML-Texten ist, daß sie bei Verweisen auf andere Dokumente die Möglichkeiten des Internet nutzen. Das bedeutet: Ein Dokument, auf das verwiesen wird, kann auch auf einem anderen Rechner liegen. Dieser Rechner kann sich in der Nähe befinden oder auf einem anderen Kontinent.
Auf diese Weise entsteht ein weltweites Gewebe miteinander verbundener Dokumente - das WorldWideWeb.

Leider sind die Möglichkeiten der Textgestaltung in HTML beschränkt, verglichen mit gängigen Textverarbeitungsprogrammen wie Word. Zum Austausch (und Ausdrucken!) komplexerer Dokumente weicht man daher meist auf das verbreitete PDF-Format aus.

Zum Anschauen eines HTML-Dokumentes benötigt man einen sogenannten Browser, wie z.B. den Netscape Navigator, den Microsoft Internet Explorer oder Mozilla (Firefox) um nur die bekanntesten zu nennen.

Der eine Unterschied zu (Buch)Texten ist also, dass HTML-Dokumente nicht linear und nacheinander gelesen werden müssen, sondern dass man darin und dazwischen "navigiert". D.h., dass man über das Anklicken der Links von einem Text zu einem anderen, von einer Textstelle eines Texts zu der eines anderen "springen" kann. Ohne Umwege und gleichgültig wo auf der Welt sich die einzelnen verlinkten Dokumente befinden.

Der zweite wichtige Unterschied besteht darin, dass ein HTML-Dokument weder in seiner Länge, noch in seiner Breite begrenzt ist. Viele Seiten im WWW sind zumindest länger, als der Bildschirm, der sie darstellt, hoch ist. Mit dem Scrollbalken des Bildschirmfensters wird die Seite dann nach unten gezogen.
Diese Freiheit der Länge und Breite hat einige Folgen für das Drucken von Web-Seiten.

Seitenanfang

 

 

Die Navigation:
Als Navigation bezeichnet man im Internet das gezielte "Springen" von einer "Seite" zu irgendeiner anderen durch das Anklicken von besonders gekennzeichneten Wörtern oder Bildern/Grafiken, den "Links".
Auf dieser Website sind alle Links blau - und alle blauen Wörter sind Links. Klicken Sie darauf, dann springen Sie dahin, worauf das blaue Wort verweist, d.h. die verlinkte Seite bzw. die verlinkte Textstelle erscheint auf Ihrem Monitor.
Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Links:

  • Interne Links: Diese verweisen auf Seiten oder Abschnitte DIESER Website. Unterteilt in
    • Website-interne Links, die auf andere Seiten DIESER Website führen, sowie
    • Seiten-interne Links, die Sie ohne herunter- oder heraufschieben (scrollen) der Seite auf einen bestimmten Textabschnitt derselben Seite springen lassen.
  • Externe Links: Diese verweisen auf Seiten ANDERER Websites im Internet.

Auf dieser Website werden Sie zahlreiche Beispiele für alle drei Link-Arten finden:

  • Die Navigationsleiste links führt Sie zu den einzelnen Seiten dieses Webs
  • In den Texten befinden sich Links sowohl auf andere Stellen desselben Textes, als auch auf andere Seiten dieses Webs, als auch auf andere Websites.
  • Fremde Websites werden grundsätzlich in einem neuen Fenster Ihres Browsers geöffnet.

Unsere Navigation:

  • In der linken Navigationsleiste befinden sich die Links zu den Hauptbereichen, sowie zu den Ordnern und Dokumenten des jeweils ausgewählten Hauptbereichs.
  • Zusätzlich finden Sie eine Linkleiste am unteren Ende jedes Dokuments, mit deren Hilfe Sie nochmals Zugriff auf die Suchen-Seite und die Sitemap (s.u.) haben, zur Kontakt-Seite kommen, zum Seitenanfang springen oder das gerade sichtbare Dokument im PDF-Format herunterladen können.

Noch ein Hinweis zu den Symbolen vor den Links und den jeweiligen Farbhintergründen: Diese sollen Ihnen helfen, den Überblick darüber zu behalten, wo Sie sich gerade befinden:

  • Die Grafiken mit den verschiedenfarbenen Dreiecksvarianten kennzeichnen die Hauptbereiche der Website.
  • Geschlossene Ordnersymbole weisen auf weitere, "darunter" liegende Dokumente und Unterordner hin.
  • Jeder Ordner hat eine eigene Übersichtsseite.
  • Geöffnete Odnersymbole präsentieren ihre Dokumente und Unterordner. Die zugehörigen Links sind weiss unterlegt und fett.
  • Allen Dokumenten, die nicht Übersichtsseiten eines Ordners sind, ist ein kleines Seitensymbol vorangestellt.
  • Der Link zum gerade geöffneten Ordner oder Dokument ist gelb hinterlegt und fett.

Die Abfolge der geöffneten Ordner mit "fetten" Links auf weissem Hintergrund zeigen Ihnen den Pfad, an dessen Ende sich das geöffnete Dokument befindet, anders ausgedrückt: Den Ort des geöffneten Dokuments in der Rangfolge der Ordner und Unterordner.

Bei Websites mit vielen einzelnen Seiten ist eine komplette Übersicht in der Navigationsleiste aus Platzgründen natürlich nicht möglich. Da das zur Orientierung aber manchmal sehr hilfreich sein kann, gibt es die "Sitemap", ein Gesamtinhaltsverzeichnis, welches diesen Überblick ermöglicht. Auch von der Sitemap können Sie zu jeder einzelnen Seite dieser Website springen und von dort die normale Navigation benutzen oder wiederum die Sitemap.

Auch bei sehr langen HTML-Dokumenten ist in der Regel ein Inhaltsverzeichnis vorangestellt, dessen Kapitelüberschriften mit den entsprechenden Kapiteln des Dokuments verlinkt sind. Ist das Inhaltsverzeichnis länger als die Höhe Ihres Bildschirmfensters, dann benutzen Sie den Zurück-Button Ihres Browsers, falls sie zur "Absprungsstelle" im Inhalt oder Inhaltsverzeichnis zurückkehren möchten.

Mit den Vor- und Zurück-Buttons können Sie übrigens leicht in schon besuchten Seiten navigieren: Mit jedem Klick darauf kommen Sie entsprechend der Reihenfolge, mit der Sie die Seiten aufgesucht haben, jeweils eine Seite vor oder zurück.

Eine weitere Möglichkeit, schon einmal besuchte Seiten wiederum zu besuchen oder wiederzufinden, bietet die sogenannte Browser "History". Das ist eine browserinterne Liste der Links zu allen Seiten, die Sie (mit diesem Browser!) in den letzten Stunden, Tagen, Wochen und Monaten besucht haben.

  • Internet Explorer 5/6: "Verlauf" (Uhr-Icon)
  • Netscape 6/7: "Gehe" - "History"
  • Opera 6/7: "Tools" - "Verlauf"
  • Mozilla 1: "Gehe" - "History"
  • Firefox 1: "Gehe" - "Chronik"

Seitenanfang

 

 

PDF: Das Dokumenten-Austausch-Format
Grundsätzlich benötigt man zur Darstellung und zum Drucken eines Dokuments

  • das gleiche Programm, mit dem das Dokument erstellt wurde oder
  • ein Programm mit Importmöglichkeiten für diesen Dateityp oder
  • einen entsprechenden (z.B. vom Hersteller des Originalprogramms oder Dritten angebotenen) Betrachter (Viewer).

Das Problem besteht darin, daß es weltweit und für all die verschiedenen Computersysteme recht viele unterschiedliche Arten von Dateien gibt und niemand all die zugehörigen Programme und Viewer (sofern sie existieren) auf seinem Rechner installieren kann.
Mit der Zunahme des Dateiaustauschs über das Internet wuchs die Notwendigkeit eines einheitlichen Dateiformats zumindest für alle druckbaren Dateien (Texte, Fotos, Grafiken etc.) - und genau das ist das PDF-(Portable Document )Format:

  • Alle druckbaren Dateien lassen sich in PDF-Dateien transformieren, die danach (weitgehend) so aussehen und gedruckt werden können, wie das Original.
  • Für viele Computersysteme und Sprachen gibt es den "Adobe Reader", den kostenlosen Viewer dazu.

Infolge dieser Vorteile entwickelte sich das PDF-Format sehr schnell zum Quasi-Standard für den Dokumenten-Austausch und wird nicht nur im Internet, sondern z.B. für Bedienungsanleitungen auf CD-ROMs u.ä. eingesetzt.

Den Betrachter/Viewer dazu können Sie hier kostenlos herunterladen: Download Adobe Reader.
Mit diesem können Sie das Dokument auch ausdrucken.

Seitenanfang

 

Zum Kopieren von Texten und Bildern aus PDF-Dokumenten stellen die verschiedenen Versionen des Adobe (Acrobat) Reader eigene Werkzeuge in der Werkzeugleiste zur Verfügung (Textwerkzeug, Bildwerkzeug, Auswählen u.ä.). Klicken Sie darauf, markieren Sie z.B. die gewünschte E-Mail- oder WWW-Adresse und kopieren Sie sie auf gewohnte Weise in die Zwischenablage. Von dort können Sie die Adresse dann wie immer in die Adresszeile des Browsers oder in jedes andere Dokument einfügen.

Seitenanfang

 

 

Offline Lesen:
Im Internet herumstöbern kostet Geld. Bei Einwahlverbindungen (Modem/ISDN) je länger Sie online sind, desto mehr. Sie können diese Kosten verringern, indem Sie eine oder mehrere Seite(n) anspringen und dann die Telefonverbindung trennen. Die dargestellten Seiten bleiben für eine gewisse Zeit im browsereigenen Speicher auf Ihrer Festplatte, und Sie können sie ohne Kosten in Ruhe durchlesen. Die Dauer der Speicherung können Sie einstellen:

  • Internet Explorer 5/6: "Extras" - "Internetoptionen..." - "Allgemein"
  • Netscape 4: "Bearbeiten" - "Einstellungen" - "Navigator"
  • Netscape 7: "Bearbeiten" - "Einstellungen" - "Navigator" - "History"
  • Opera 7: "Datei" - "Einstellungen..." - "Verlauf und Puffer"
  • Mozilla 1: "Bearbeiten" - "Einstellungen..." - "Navigator" - "History"
  • Firefox 1: "Extras" - "Einstellungen..." - "Datenschutz" - "Chronik"

Dort können Sie jeweils festlegen, wie viele Tage die besuchten Seiten aufbewahrt werden sollen und in dieser Zeit über "Verlauf" oder "History" jederzeit ohne Interneteinwahl darauf zugreifen.
Je größer Sie allerdings diesen Zeitraum wählen, desto mehr Speicherplatz wird auf Ihrer Festplatte belegt. Daher ist es eine Alternative, nur die Seiten dauerhaft zu speichern, welche Sie wirklich interessieren.


Offline Schreiben (z.B. eine Email):
Wenn Sie eine längere Email schreiben möchten, gehen Sie offline, d.h. unterbrechen Sie die Telefonverbindung zum Internet.
Schreiben Sie in aller Ruhe Ihre Nachricht.
Danach klicken Sie auf 'Abschicken'.
Falls Ihr Computer die Telefonverbindung nicht automatisch wiederherstellt, tun Sie das manuell und klicken dann nochmals auf 'Abschicken'.

Seitenanfang

 

 

Seiten speichern:
Wenn Sie einzelne Seiten dieses Webs auf Ihrer Festplatte speichern wollen, finden Sie auf Ihrem Browser unter "Datei" den Befehl "Datei speichern unter..." - wählen Sie den Ordner aus, in dem Sie die Seite speichern wollen. Falls Ihnen der Dateiname nicht aussagekräftig genug erscheint, geben Sie der Datei einen eigenen Namen  - "Speichern".
Allerdings speichern nur neuere Browserversionen die komplette Seite, d.h. mit allen Bildern und Grafiken.
Ältere Browser speichern möglicherweise nur den reinen Text ohne jede Formatierung und geben diesen in der Standartschriftart Ihres Computers wieder.

  • Sie möchten das HTML-Dokument einschliesslich Fotos, Grafiken etc. speichern (einfacher formatiert, kleinere Dateigröße):
    • Internet Explorer 5/6: "Datei" - "Speichern unter..." - "Webseite, komplett".
    • Netscape 7: "Datei" - "Seite speichern unter..." - "Web-Seite, vollständig".
    • Opera 7: "Datei" - "Mit Bildern speichern ..." .
    • Mozilla 1: "Datei" - "Speichern unter..." - "Website, komplett".
    • Firefox 1: "Datei" - "Speichern unter..." - "Website, komplett".
  • Natürlich Können Sie die Seite jeweils auch ohne Grafiken speichern. Dann heisst die entsprechende Option "Webseite, nur HTML" o.ä.
  • Wenn eine PDF-Version der Seite angeboten wird, können Sie die so speichern (besser formatiert, größere Dateigröße):
    • Falls Sie das noch nicht getan haben: Adobe Reader herunterladen und installieren
    • Auf den Download-Link am Ende des Dokuments (Download PDF) klicken, nach kurzer Zeit wird in einem neuen Browser-Fenster der Adobe Reader gestartet und zeigt das Dokument an.
    • Achtung: Der Adobe Reader ist ein eigenständiges Betrachtungsprogramm und funktioniert auch ohne Browser. Daher hat er eine eigene Werkzeugleiste. DORT auf das Diskettensymbol klicken und wie gewohnt speichern unter...

Manchmal werden auch Word-Versionen o.ä. zum Download angeboten, doch dabei ist Vorsicht geboten. Solche Dokumente können versteckte Teile enthalten, die Schaden auf Ihrem Computer anrichten können. Bei PDF-Dokumenten sind Sie dagegen - zumindest wenn Sie die aktuelle Version des Readers benutzen - meist auf der sicheren Seite.

Wollen Sie eine gesamte Website oder grössere Teile davon, also viele oder alle Seiten von z.B. dieser Site komfortabel speichern, empfiehlt sich ein sogenannter "Offline Reader". Solche Programme finden Sie (auch kostenlos) im Internet - z.B. bei freeware.de o.ä.
Dagegen ist das Speichern einzelner Bilder oder Graphiken kein Problem.

Seitenanfang

 

 

Graphiken und Bilder einzeln speichern:
Klicken Sie mit der rechten Maustaste irgendwo auf das Bild oder die Graphik - "Graphik/Bild speichern unter..." - wählen Sie den Ordner aus, in dem Sie das Bild speichern wollen. Falls Ihnen der Dateiname nicht aussagekräftig genug erscheint, geben Sie der Datei einen eigenen Namen -  "Speichern".

Seitenanfang

 

 

Einzelne Text(teil)e speichern und drucken:
Setzen Sie den Mauszeiger an den Anfang des gewünschten Textes, und bewegen Sie ihn mit gedrückter linker Maustaste zum gewünschten Ende. Der Text wird farbig markiert. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste irgendwo auf den markierten Text. Wählen Sie aus dem Kontextmenue "Kopieren".
Öffnen Sie Ihr Textverarbeitungsprogramm (Word, o.ä.), klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Punkt in Ihrem Dokument - "Einfügen" - und speichern.
Der Hintergrund wird nicht mitkopiert.
Das Ausdrucken der Texte erfolgt dann wie gewohnt aus Ihrem Textverarbeitungsprogramm.

Seitenanfang

 

 

Gespeicherte Web-Seiten öffnen:
Das funktioniert ganz ähnlich, wie das Öffnen eines Textdokuments (Dateien mit der Endung ".htm" oder ".html" benutzen Ihren Browser, solche mit der Endung ".pdf" den Adobe Reader):

  • Unter Windows öffnen Sie entweder den Explorer (nicht den Internet Explorer, sondern den Windows Explorer, den Datei-Manager). Suchen Sie den Ordner, in dem Sie die Seite oder das Bild gespeichert haben, und klicken Sie doppelt auf die Datei. Windows startet dann Ihren Browser/Adobe Reader und stellt die Datei dar.
  • Oder Sie klicken in Ihrem Browser links oben auf "Datei/File" - "Öffnen/Open" - evtl. noch "(Ordner) Durchsuchen" - suchen Sie den Ordner, in dem Sie die Datei gespeichert haben (evtl. müssen Sie noch unter "Dateityp":  "Alle Dateien" auswählen) und klicken Sie auf die gewünschte Datei - "Öffnen".

Wenn Sie heruntergeladene Dateien öffnen wollen, die im Browser/Adobe Reader nicht dargestellt werden können, benötigen Sie einen anderen Viewer. Die gibt's im Internet in großer Zahl für die unterschiedlichsten Dateitypen (für Bilder und Grafiken z.B. das kostenlose Irfan View)

Seitenanfang

 

 

Web-Seiten oder -Bilder drucken:
Es kommt nicht darauf an, ob Sie eine Seite als eigene Datei gespeichert haben, sie beim Offline-Lesen aus dem Browser-Speicher laden, oder beim Surfen darüber "stolpern", oder ob es ein HTML- oder ein PDF-Dokument ist - was im Browser dargestellt wird, kann auch gedruckt werden.
ABER: Hier gibt's einiges zu entscheiden und bevor Sie eine Menge Tinte und Papier verschwenden, sollten Sie folgende Fragen beantworten:

  • Will ich die gesamte sichtbare Seitenbreite drucken?
    • Die paßt u.U. nicht auf eine hochformatige Din-A4-Seite.
  • Will ich Bilder, Grafiken etc. mit drucken?
    • Druckkosten, -dauer und -qualität hängen vom Drucker ab.
  • Will ich den Hintergrund/die Hintergrundfarbe mit drucken?
    • Weiße Schrift auf schwarzem Grund ist gedruckt viel schlechter lesbar,
      als am Bildschirm.

Doch keine Sorge: Die meisten Browser bieten Ihnen die Möglichkeit, den Druck Ihren Wünschen weitgehend anzupassen:

  • Internet Explorer 5/6: "Datei" - "Druckvorschau..." - "Seite einrichten..."
  • Netscape 4: "Datei" - "Seitenansicht" - "Seite einrichten..."
  • Netscape 7: "Datei" - "Druckvorschau" - "Seite einrichten..."
  • Opera 7: Durch Klicken auf das Drucker-Icon links neben der Adresszeile lässt sich die Druckvorschau ansehen. Weitere Einstelungen unter "Datei" - "Seite einrichten..."
  • Mozilla 1: "Datei" - "Druckvorschau" - "Seite einrichten..."
  • Firefox 1: "Datei" - "Druckvorschau" - "Seite einrichten..."

Bilder oder Grafiken von einer Seite separat drucken:

  • Internet Explorer 5/6: Mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Bild klicken und aus dem Kontextmenue "Bild drucken..." wählen.
  • Netscape 4/6/7, Mozilla 1, Firefox 1: Mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Bild klicken und aus dem Kontextmenue "Grafik anzeigen" wählen. Das Bild wird separat im gleichen Fenster angezeigt und kann von dort gedruckt werden (Druckersymbol in der Werkzeugleiste). Mit dem "Zurück"-Button des Browsers gelangen Sie wieder auf die Ausgangsseite.
  • Opera 7: Mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Bild klicken und aus dem Kontextmenue "Bild öffnen" wählen. Das Bild wird separat im gleichen Fenster angezeigt und kann von dort gedruckt werden ("Datei" - "Drucken"). Mit dem "Zurück"-Button des Browsers gelangen Sie wieder auf die Ausgangsseite.

PDF-Dokumente drucken:

  • Sobald Sie das Dokument im Adobe Reader geöffnet haben durch Klicken auf das Druckersymbol in der Werkzeugleiste des Adobe Reader!

Seitenanfang

 

 

Suchen:
Von der Suchen- Seite aus lässt sich unsere Website einfach (oder erweitert, d.h. mit verschiedenen Eingrenzungsmöglichkeiten) nach Begriffen durchforsten.

Zwischen Gross- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Falls Sie mit Teilen von Begriffen suchen möchten, also etwa "tiefenpsycholog", um sowohl Seiten mit dem Thema Tiefenpsychologie, als auch solche mit TiefenpsychologInnen zu finden, benutzen Sie bitte als Platzhalter das Sternchen (*). Das sieht dann so aus: tiefenpsycholog*- und findet neben den genannten Begriffen auch: tiefenpsychologisch, tiefenpsychologische usw.
Den Platzhalter können Sie an beliebiger Stelle und auch mehrfach einsetzen: Mit "tief*psy*" kommen Sie so zu ähnlichen Suchergebnissen, wie im obigen Beispiel.

Als Suchergebniss wird eine Liste mit Links zu den Seiten augegeben, in welchen der gesuchte Begriff (oder die Begriffe) vorkommen. Unter jedem dieser Links finden Sie zur Orientierung einen kurzen Auszug des Textes, der Ihren Suchbegriff umgibt.
Es können allerdings auch Links ohne solchen Text vorkommen. Das ist dann der Fall, wenn der Suchbegriff in einem Teil der Seite gefunden wird, den Sie nicht sehen, weil er nur für das Verzeichnen in Suchmaschinen (Google u.ä.) vorgesehen ist (dort soll z.B. die Suche nach "psychische Probleme" auch dann zu unserer Eingangsseite führen, wenn dieser Begriff im Text dort nicht vorkommen). Ignorieren Sie solche Links einfach.

Falls Sie sich mehrere Seiten aus der Liste ansehen möchten, öffnen Sie die Links jeweils in einem neuen Fenster (oder Tab).
Natürlich können Sie auch mit dem "Zurück"-Button Ihres Browsers immer wieder auf die Seite mit den Suchergebnissen zurück springen.

Der gefundene Link bringt Sie - hoffentlich - zur gesuchten Seite. Aber er bringt Sie - ganz sicher - nur an deren Anfang und nicht unbedingt an die Stelle, wo Ihr Suchbegriff vorkommt. Bei langen Texten hilft da nur die Suchfunktion Ihres Browsers:

  • Internet Explorer 5/6: "Bearbeiten" - "Suchen (Aktuelle Seite)..."
  • Netscape 4: "Bearbeiten" - "Seite durchsuchen"
  • Netscape 7: "Bearbeiten" - "Auf dieser Seite suchen"
  • Opera 7: "Bearbeiten" - "Suchen"
  • Mozilla 1: "Bearbeiten" - "Seite durchsuchen"
  • Firefox 1: "Bearbeiten" - "Seite durchsuchen"

Es öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie Ihren Suchbegriff eingeben können. Mit dem Klick auf "Suchen" springen Sie zu dem Textteil, in welchem der Suchbegriff zum ersten Mal vorkommt. Als optische Hilfe ist das Wort dort farbig unterlegt.
Das Suchfensterchen bleibt während des Suchvorgangs geöffnet. Mit jedem weiteren Klick auf "Suchen" springen Sie zur nächsten Fundstelle.

 

 

Weitere Fragen:
Wenn Sie weitere Fragen technischer Natur haben oder es den Tips an Verständlichkeit mangelt, so scheuen Sie sich nicht, mit dem technischen Betreuer dieser Seiten Kontakt aufzunehmen:
Anutoshen M. Hüer
E-Mail: a.m.hueer@gmx.net

 

AutorIn: A. M. Hüer - Aktualisiert: 27.01.05

 

Suchen

Suchen

Sitemap

Sitemap

PDF-Version

Download (PDF)

Kontakt

Kontakt

Seitenanfang

Seitenanfang

Bereich Netzwerk